Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel mit der Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogen. Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

 

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es zu fressen, zu trinken und es ist warmes, schönes Frühlingswetter. Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag.

 

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen. Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben. So rennen und spielen sie jeden Tag, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht. Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!

Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras. Die Füße tragen es schneller und schneller. Es hat dich gesehen.

 

Und wenn du und dein geliebter Freund sich treffen, nimmst du ihn in deine Arme und hältst ihn fest. Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder, und du schaust endlich in die Augen deines geliebten Tieres, das so lange aus deinem Leben verschwunden war, aber nicht aus deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogen und werdet nie wieder getrennt sein.

 

Gedicht von Paul C. Dahm

In Gedenken an Merlin

01.11.2005 - 4.5.2018

 

Und immer sind da, Spuren deines Lebens,

Gedanken, Bilder und Augenblicke.

 

Sie werden uns an dich erinnern,

uns glücklich und traurig machen

und dich nie vergessen lassen.

 

Merlin ist nach kurzer Krankheit während einer Not-OP für immer friedlich eingeschlafen.

 In Gedenken an Gerry

17.10.2003 - 28.01.2018

 

Farben des Regenbogens verblassen,

der Sommer ist vorbei
und die Blätter beginnen zu fallen.
 
Einst warst du der Schönste,
 nun flüsterst du ein leises

auf Wiedersehen...

  In Gedenken an Keno

07.07.2007 - 22.01.2018

 

Leuchtende Tage...
Nicht weinen, dass sie vorüber.
Lächeln, dass sie gewesen!

Konfuzius

In Gedenken an Skipper

27.02.2014 - 12.01.2018

 

Wenn du bei Nacht zum Himmel schaust,

bin ich auf dem schönsten Stern.

Trost und Licht werde ich dir senden,

damit du mich nicht vergisst.

Traurig sollst du nicht mehr sein.

schau her, ich habe meinen eigenen Stern.

 

Skipper hatte einen Darmverschluss, da er unbemerkt Knochen gefressen hatte. Nach der OP ging es ihm immer schlechter. Der behandelnde Arzt meinte, es wäre eine Narkoseunverträglichkeit. In der zweiten Klinik wurde ein Riss im Darm und freie Flüssigkeit im Bauchraum festgestellt. An dieser Komplikation ist Skipper leider verstorben. Für seine Besitzer ist dies ein sehr schwerer unerwarteter Verlust.

Enzo Liroy of Atocha (Gizmo) 

25.03.2002-01.12.2017

  

Ein Augenblick

 

Wollte immer bei dir bleiben

dich auf deinem Weg begleiten

doch ich fühle mich so schwach.

 

Plötzlich ist der Herbst gekommen

Kälte und Farblosigkeit haben begonnen

eines jeden Lebewesens Schicksal nimmt seinen Lauf.

 

Frühling, Sommer, Herbst und Winter

vielmal wir zusammen erlebt haben

nun scheint die Zeit still zu stehen.

 

Immer bist du in meiner Nähe

dein Anblick schenkt mit Ruhe

höre eine wunderschöne Melodie.

 

Damals als du mich erblickt hast

deine Augen so vor Glück strahlten

nun ertrinken sie in Tränen.

 

Die Sonne scheint und trotzdem seh‘ ich Regen.

Mir erscheint ein Weg so bunt und voller Licht.

Am ander‘n Ende werd‘ ich auf dich warten.

Bis wann bestimmt allein

der Schöpfer allen Seins.

Verfasser: Verena Beiderwellen-Singh

 

Wir sind sehr dankbar für die wunderschönen Jahre mit Gizmo. Mit seiner liebevollen und lustigen Art hat er bei allen Menschen Freude verbreitet. Er hat uns so viel in unserem Leben geschenkt und wir haben viel durch ihn gelernt.

 

In unseren Herzen wirst du weiter Leben, kleine Maus. Niemals werden wir dich vergessen!

 


Meggy of Atocha
Meggy of Atocha

In Gedenken an Meggy

01.11.2005 - 14.11.2017

 

Geliebte Meggy,

 

am Ende des Regenbogens werden wir Dich wiedersehen.

 

Deine dich liebende Familiie

 

Wenige Tage nach Meggys 12. Geburtstag hatte sie anhaltendes erbrechen und zitterte vor Schmerzen. In der Tierklinik wurde eine riesige Gallenblase festgestellt. Nach einer Infusion und Leberdiät ging es Meggy leider nur wenige Tage besser, so dass ihre Besitzer entschieden haben, Meggy gehen zu lassen.

 

Meggy war ein sehr liebenswürdiger, sensibler, freundlicher und kluger Sheltie. Sie kuschelte so gerne. Doch nun ruht dieser liebenswerte Sheltie neben dem Setter der Familie, den Meggy besonders geliebt hat.

 

 

Indian Sky of Atocha, genannt Timmy
Indian Sky of Atocha, genannt Timmy

 In Gedenken an Indian Sky

06.06.2009 - 12.11.2017

 

Wenn ein kleiner Sheltie fortgegangen ist
bleiben wir zurück in dem Schmerz darüber,
dass auf den schönsten Sommer ein Herbst folgt,
dass der glücklichste Tag einen Abend hat 
die bezaubernste Melodie irgendwann verklingt.
Als Trost bleibt nur die Gewissheit,
dass auch dieser Schmerz vergänglich ist
wie der Winter, die Nacht und die Stille.
Nur unsere Erinnerungen, unsere Sehnsucht
und unsere Liebe sind unsterblich.

Jochen Mariss

Timmy (Indian Sky  Atocha)
Timmy (Indian Sky Atocha)

 Im letztem Lebensjahr mussten die Vorderbeine von Timmy bandagiert werden, da die Bänder und Sehnen ausgeleiert waren. Zuvor hatte Timmy eine bakterielle Hautentzündung, die nur sehr mühsam behandelt werden konnte. Darunter hatte seine Leber sehr gelitten, so dass Timmy wegen Organversagen viel zu früh gehen musste. In der ganzen Zeit wurde Timmy liebevoll von seiner ganzen Familie betreut und ganz besonders von Vanessa.

Rico of Atocha, genannt Benji
Rico of Atocha, genannt Benji

In Gedenken an Rico

17.02.2007 - 12.10.2017

 

Es sind die traurigen Momente im Leben,

die einem zeigen, wie wertvoll die Zeit ist.

 

Besonders, wenn man einen geliebten Freund verloren hat, wünscht man sich so sehr die Zeit mit ihm zurück.

 In Gedenken an Henry

02.04.2004 - 18.08.2017

 

Ein guter Hund stirbt nie -
er bleibt immer gegenwärtig.
Er wandert neben dir an kühlen Herbsttagen,
wenn der Frost über die Felder streift
und der Winter näher kommt,
sein Kopf liegt zärtlich in deiner Hand
wie in alten Zeiten.

In Gedenken an Quirina

17.01.2007 - 21.06.2017

 

In meinen Träumen kann ich Dich spüren,
 dann bist Du nicht fern von hier.
Wenn Sonnenschein und Regen sich berühren,
dann zeigst Du mir den Weg zu Dir.

 

 


In Gedenken an Nando

07.11.2005 - 01.06.2017

 

Der Wind weht leise übers Land,

streift mein Gesicht und meine Hand.

Dieser Wind ist ein Gruß von dir,

willst die Tränen trocknen mir ...

 

Mein kleiner leuchtender Stern,

du hast so viele Herzen berührt,

für uns bleibst du Unvergessen!


Plötzlich und unerwartet ist Nando von dieser Welt gegangen. Dies macht es unbegreiflich für seine Besitzer. Sie sind Nando unendlich dankbar für die schöne gemeinsame Zeit.

In Gedenken an Ronnie

25.05.2006 - 15.05.2017

 

Mein kleiner geliebter Engel,
nun schläfst du für immer ein,
doch du wirst bei mir sein.
Egal ob nah oder fern,
es bleibt dabei:
Ich habe dich unendlich gern.


In Gedenken an Nele 

07.11.2005 - 10.05.2017

 

Wenn kleine Engel schlafen gehen,

kann man dies am Himmel sehn,

für jeden Engel steht ein Stern,

deinen sehe ich besonders gern.

 

Nele starb unerwartet an einer Gebärmutterentzündung. Hund Timmi und seine Besitzer sind unendlich traurig über diesen plötzlichen Verlust.

 


In Gedenken an Besca 

31.08.2000 - 14.03.2017

 

Ich spüre dich, egal wo du bist.

Ich höre dich, egal wohin du gehst.

Und ich sehe dich, auch wenn es dunkel ist,

weil du in meinem Herzen bist.

 

Besca hat ein schönes langes Leben in der Familie von Nicola Prieß gehabt. Sie war auf Ausstellungen und im Agility sehr erfolgreich. Ihre Gene leben in ihrer Tochter Amy weiter. Leider ist die Zeit immer zu kurz, die wir mit unseren geliebten Shelties zusammen sein dürfen. Doch es bleiben die schönen Erinnerungen.