Duldungsübungen

 

Duldungsübungen sollen Welpen daran gewöhnen, sich von Menschen auch körperlich "beherrschen" zu lassen. Gleichzeitig ist das frühzeitige Gewöhnen an bestimmte Manipulationen für jeden Hund wichtig.

 

Die tägliche Körperpflege, Kontrolle der Augen, Ohren, Zähne, des Afters sind nicht nur für Ausstellungs- und Zuchthunde wichtig, sondern erleichtern notwendige Maßnahme beim kranken oder verletzten Hund.

 

Die Übungen sollten zunächst mit einem müden Welpen begonnen werden. Wie bei allen anderen Übungen soll auch hier der Hundeführer durch ein Kommando (z. B. "lauf") das Ende signalisieren und keinesfalls "entnervt" aufgeben, weil der Hund sich anfangs evtl. heftig wehrt. Der Welpe darf nie freikommen, während oder weil er sich wehrt, damit er nicht für sein Fehlverhalten belohnt wird.

 

Bereits nach wenigen Wiederholungen genießen alle Welpen die beruhigenden und angenehmen Duldungsübungen.

 

Wichtig ist auch hier die Stimmlage: ruhig und freundlich mit langsamen Bewegungen, fest und energisch (nicht vorwurfsvoll oder gar beschwichtigend) bei Gegenwehr ("Nein" oder "Lass das").

 

Jede Duldungsübung wird beendet, während der Welpe sich entspannt hat (gut zu fühlen am entspannten Körper und zu sehen am Gesichtsausdruck).

 

Duldungsübungen sollen für den Welpen zum festen Tagesablauf zu Hause gehören (als tägliche Streicheleinheiten). Nach und nach wird der Schwierigkeitsgrad gesteigert, indem der Welpe nicht nur im Sitzen sondern auch im Liegen berührt und schließlich auf die Seite und über den Rücken gerollt wird. Sobald der Welpe Anzeichen von Verspannung, Gegenwehr oder Angst zeigt, muss zunächst auf dieser Stufe geübt werden, bis der Welpe sich wieder entspannt hat.

 

Bei sehr ängstlichen oder renitenten Welpen kann es einige Wochen dauern, bis sie bei allen Duldungsübungen entspannt sind. Sehr menschenbezogene und führige Hunde bieten dagegen fast nie Probleme. Bei richtiger Ausführung wird jeder Hund die Duldungsübungen als besonders "intime" Momente mit seinem Menschen genießen.