Warum sind Grannen für meinen Sheltie gefährlich?

 

Besonders im langen Fell, speziell aber an den Ohren und zwischen den Zehen, haften lange, raue Ähren trockener Gräser gut. Diese Grannen sind deshalb für Ihr Tier so gefährlich, weil sie sich mit ihren kleinen stachligen widerhakenartigen Spitzen pfeilartig durch die Haut bohren und durch ihre Widerhaken schwer zu entfernen sind.

 

Dabei können sie schwere und schmerzhafte Entzündungen in Ohren, Augen, Nasenlöchern oder der Haut - vor allem zwischen den Zehen - des Shelties verursachen.

 

Bei einer Kopfschiefhaltung und starkem Kratzen an einem Ohr ist immer an eine Granne zu denken. Beugen Sie den schmerzhaften Fremdkörpern durch richtige Fellpflege vor. Wir raten das Laufen durch gräserreiche Wiesen im Spätsommer zu umgehen.